• 18/02/2016 /  Baby & Kleinkind

    duplo

    Jake und ich durften über Empfehlerin das neue Lego Duplo Arktis Set testen.

    Es kam auch sehr schnell an und der Test konnte losgehen. Jake war sofort total begeistert , hat beim auspacken geholfen und sofort mit dem Spielen angefangen.

    jake spielt

    Das Set macht einen guten Eindruck. Es ist klein, aber fein. 😉 Am besten hat uns der Wal gefallen. Bei diesem kann man das Maul öffnen und Jake hat ihn erstmal mit allen möglichen Gegenständen gefüttert. 😀 Dann haben wir das Iglu zusammen aufgebaut, die beiden Figuren sind eingezogen, haben sich etwas zu essen zubereitet und sind anschließend mit dem Hundeschlitten durch die Gegend gefahren.  Auch der Eisbär kam ins Spiel und hat sich mit dem Wal angelegt. 😉

    Langer Spielspaß ist bei dem Set gegeben. Unser Sohn beschäftigt sich sehr gerne damit und bringt immer wieder neue, kreative Ideen in das Spiel ein.

    Die Verarbeitung ist, wie man es von Lego gewohnt ist, sehr hochwertig und langlebig.

    Wir sind mit dem Set sehr zufrieden, spielen gerne weiterhin damit und empfehlen es auch an Freunde und Verwandte weiter. 🙂

    Danke an Empfehlerin, dass wir bei diesem Produkttest dabei sein durften. 🙂

  • 18/02/2016 /  Körperpflege

    12647315_984615201626968_1597242420148258072_n

    Ich darf die fluoridfreien Zahnputztabletten Dentatabs testen. 🙂 Hierfür bekam ich ein Paket mit einer Packung, 125 Stück Dentatabs Stevia Mint fluoridfrei und 2 extraweiche Dentatabs-Zahnbürsten zugeschickt.

    Die Dentatabs sind ca. so groß wie ein halbes Centstück. Das hatte mich überrascht, denn auf Bildern sehen die Tabs immer recht groß aus. Der Geschmack ist angenehm minzig und hat auch keinen Beigeschmack nach Stevia. Anfangs hatte ich etwas Schwierigkeiten mit der Anwendung. Ich hatte die Tabs zu zaghaft zerbissen und sie mir dabei in den Zahn und die Zahnzwischenräum gedrückt, was mit der weichen Dentatabs Zahnbürste nicht mehr zu entfernen war, sondern nur mit einer mittelharten Zahnbürste wegzuschrubben war. Auch die Tatsache, dass die Tabs überhaupt nicht schäumen, war anfangs sehr gewöhnungsbedürftig. Nachdem ich dann aber kräftig auf die Tabs gebissen und sie gut zerkaut habe, war ich mit der Anwendung zufrieden. Sie hinterlassen ein angenehmes Gefühl im Mund und die Zähne fühlen sich so sauber und glatt an wie nach einer professionellen Zahnreinigung. Das einzige, was mich etwas stört ist, dass ich nach ca. 1 Minute putzen das Gefühl habe, dass ich kaum noch „Putzmasse“ im Mund habe, weil sich die Tabs sehr stark auflösen und wässrig werden. Dadurch versuche ich dann etwas schneller zu putzen als gewohnt und habe hinterher trotzdem ein sauberes Mundgefühl. Positiv finde ich, dass es die Dentatabs sowohl mit Fluorid wie auch ohne gibt, da ich gerade auf fluoridfreie Zahnpflegeprodukte umsteigen möchte. Ich werde die Dentatabs fluoridfrei nachkaufen und empfehle sie gerne weiter. Die Zahnbürsten sind mir leider viel zu weich. Ich bin mittelharte Zahnbürsten gewohnt und werde diese auch weiterhin nutzen.

    Danke an die Firma Dentatabs, dass ich ihre Produkte testen durfte. 🙂

  • 12/08/2015 /  Körperpflege

    15.07.15 002

    Ich durfte über die Garnier Blogger Academy die neue Garnier Fructis Schadenslöscher Seidige Versiegelung testen.

    Es handelt sich hierbei um eine Kur, die man in das handtuchtrockene Haar einmassiert. Sie muss nicht ausgespült werden.

    Die Anwendung ist sehr einfach, denn die Kur lässt sich gut verteilen. Der Geuch ist angenehm fruchtig, wie man das von Fructis gewohnt ist. Nach der Anwendung lassen sich die Haare sehr leicht durchkämmen, die Haare sind leicht und glänzend. Ansonsten konnte ich keine weiteren Veränderungen an meinen Haaren feststellen.

    Ich hatte befürchtet, dass meine Haare durch die Kur da sie nicht ausgespült wird, fettig erscheinen. Dies war nicht der Fall, was mich positiv überrascht hat.

    Ich bedanke mich bei Garnier, dass ich die Seidige Versiegelung testen durfte. 🙂

  • 19/07/2015 /  Katzen

    02.06.15 021Katzen

    Ich durfte zusammen mit unseren 3 Katzen Luna, Baghira und Takira für die Insider das Katzenfutter Pro Plan Delicate testen. Hierfür habe ich ein Testpaket mit einem 400 g Beutel + 5 Proben mit jeweils 100 g Pro Plan Optirenal, 10 x 85 g Beutel Pro Plan Nutri Savour Nassfutter sowie einigen Rabattcoupons zugeschickt bekommen.

    Die Proben und einen Teil der Nassfutterbeutel habe ich an meine Schwester und an meine Oma weiter gegeben, somit haben 4 weitere Katzen mit uns getestet. Die Coupons habe ich auch weiter gegeben.

    Das Trockenfutter finde ich durchschnittlich. Es riecht angenehm und die Größe ist genau richtig. Luna, Baghira und Takira haben es sehr gerne gefressen. Allerdings finde ich die Zusammensetzung nicht so gut, weil recht viel Getreide und wenig Fleisch enthalten ist.

    Das Nassfutter ist leider nur sehr schwer aus der Tüte zu bekommen. Es war das erste Nassfutter in Tüten, dass ich mit der Gabel auskratzen musste, was ich sehr unpraktisch finde. Ich finde, dass zuviel Soße enthalten ist und die Stückchen zu klein sind. Auch die Portionsgröße ist mit 85 g recht knapp bemessen. Leider lässt auch die Qualität des Futters sehr zu wünschen übrig, denn es enthält nur sehr wenig Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse und Zucker ist enthalten. Gefressen haben die 3 es sehr gerne, aber Luna hat es nicht vertragen und sich davon übergeben.

    Ich finde das Preis-Leistungsverhältnis aufgrund der Futterqualität nicht angemessen und werde es deswegen nicht kaufen.

    Die 3 Kater meiner Schwester und der Kater meiner Oma haben das Futter sehr gerne gefressen und auch gut vertragen. Ob sie es nachkaufen werden, wissen sie noch nicht.

    Ich bedanke mich bei „Die Insider„, dass ich das Futter mit unseren Katzen testen durfte.

  • 19/07/2015 /  Körperpflege

    19.06.2015 013

    Ich darf für die Garnier Blogger Academy die neue Fructis Kraftzuwachs Pflegeserie testen. Hierfür habe ich ein Testpaket mit jeweils einem Shampoo, Spülung, Kur und Serum zugeschickt bekommen.

    Die Produkte haben den bekannten fruchtigen Duft, aber diesmal erkenne ich zusätzlich noch einen leichten Kaugummigeruch, was ich sehr angenehm finde.

    Ich habe das Shampoo  täglich, die Spülung und das Serum alle 2 Tage und die Kur einmal pro Woche verwendet. Die Nutzung der Produkte finde ich mit Ausnahme des Serums sehr angenehm.

    Das Serum ist flüssig und soll im Zick-Zack auf die Kopfhaut des trockenen oder Handtuchtrockenen Haars aufgetragen und einmassiert werden. Beim ersten Versuch gelang mir dies nicht, weil die Flüssigkeit sofort runterlief und ich etwas davon ins Auge bekam, was sehr schmerzhaft war. Auch das Einmassieren klappt nicht sehr gut und die Haare fetten recht schnell nach der Anwendung. Somit konnte mich das Serum in der Anwendung nicht überzeugen. Was ich besser finden würde, wenn es als Spray verfügbar wäre.

    Nach der Anwendung der Spülung und der Kur sind meine Haare angenehm weich und lassen sich sehr gut kämmen. Die Garnier Fructis Kraftzuwachs Serie hat meinen Haaren wirklich mehr Kraft verliehen. Mein Haar liegt besser, hat mehr Glanz und fühlt sich schön und gepflegt an.

    Was allerdings negativ ist, dass die Produkte meine Kopfhaut leider stark austrocknen. Denn seit dem ich die Produkte benutze, ist meine Kopfhaut im Nacken sehr trocken, juckt und bildet Krusten. Ich habe mich deswegen etwas über die Inhaltsstoffe in den Produkten informiert und bin nicht sehr begeistert. Denn ein Teil der enthaltenen Inhaltsstoffe ist hautreizend und austrocknend, was die Reaktion meiner Kopfhaut erklärt.

    Ich werde die Produkte somit nicht nachkaufen.

    Ich bedanke mich bei der Garnier Blogger Academy, dass sie mir die Produkte zum testen zur Verfügung gestellt haben.

  • 19/07/2015 /  Haushalt

    10.07.15 002

    Bild der Frau hat mir ein Testpaket mit dem Zewa Wisch & Weg zugeschickt. In dem Testpaket waren 1 Paket Zewa Wisch & Weg Klassik und 1 Paket Zewa Wisch & Weg Reinweiss mit jeweils 4 Rollen sowie eine Infobroschüre enthalten.

    Auf der Verpackung ist eine Öffnungshilfe eingebaut mit der man diese sehr leicht öffnen kann. Ausserdem gibt es an der Seite einen Henkel zum tragen, was ich sehr praktisch finde.

    Es wird versprochen, dass das Zewa Wisch & Weg nassfest, wringfest und schrubbfest sein soll.

    Auf diese Fähigkeiten habe ich es überprüft. Ich war erst sehr skeptisch, bin aber positiv überrascht worden. Ich habe 2 Blätter genommen, diese gefalten und unter fließenden Wasser naß gemacht. Anschließend habe ich sie ausgewrungen und die Blätter liessen sich wieder problemlos entfalten ohne dass sie eingerissen sind.

    Auch das Schrubben war kein Problem. Im Gegensatz zu unserer bisher genutzten Küchenrolle fusseln die Blätter nicht und reißen auch nicht ein.

    Zewa Wisch & Weg hält also, was es verspricht und leistet gute Dienste im ganzen Haushalt. Obwohl es teurer ist als unser bisher genutztes Küchenpapier, werden wir das Zewa Wisch & Weg gerne witerhin nutzen.

    Ich bedanke mich bei Bild der Frau, dass ich das neue Zewa Wisch & Weg testen durfte. 🙂

  • 09/07/2015 /  Haushalt

    19.06.2015 008

    Ich habe von der Markenjury ein Testpaket mit dem neuen Zewa Premium Toilettenpapier zugeschickt bekommen.

    In dem Testpaket sind ein 6er Paket, 2 x 2er Pakete, 10 Proben mit jeweils 5 Blättern und 10 Türhängern.

    Das 6er Paket haben mein Mann und ich zum testen genutzt. Die beiden 2er Pakete, die Proben und die Türhänger habe ich zusammen mit den Fragebögen an meine Familie und Freunde verteilt.

    Bei Zewa Premium handelt es sich um ein 5-lagiges Premium Toilettenpapier mit spezieller Wischzone. Das Produkt ist ganz neu auf dem Markt.

    Es ist sehr weich, saugstark und sparsam im Verbrauch. Sowohl mein Mann und ich wie auch meine Mittester waren recht zufrieden mit dem Produkt. Das Einzige, was beanstandet wurden, dass es bei zu kräftigem Wischen fusselt, bzw. kleine Röllchen bildet, die Belastung für die Umwelt nicht so schön ist und der hohe Preis.

    8 Rollen Zewa Premium Toilettenpapier kosten ca. 4,25 €. Das Preis-Leistungsverhältnis stimmt zwar schon, trotzdem ist mir der Preis für ein WC-Papier zu hoch.

    Ich bedanke mich bei der Markenjury, dass wir das Produkt testen durften. 🙂

  • 22/06/2015 /  Getränke

    Tests 22.05.15 004

    Ich durfte für Tee Gschwendner die neuen Matcha Tee Sorten testen. Hierfür habe ich ein Paket mit 2 x Matcha Lemon und 2 x Matcha Crema zugeschickt bekommen.

    Der Tee befindet sich in einem Tetrapack mit einem praktischen, wiederverschließbaren Verschluss und es sind 500 ml enthalten.

    Ich habe die Produkte dann erstmal ausreichend gekühlt und anschließend mit meinem Mann getestet.

    Der Matcha Lemon schmeckt mir ganz gut. Er hat einen recht kräftigen Geschmack, den man mit dem von starken Zitronen Instant Tee vergleichen kann. Das enthaltene Koffein macht sich nach kurzer Zeit bemerkbar. Trotzdem gehört er nicht zu meinen favorisierten Getränken, dafür fehlte ihm irgendwie das gewisse Extra. Meinem Mann hat er nicht so gut geschmeckt, er findet ihn zu herb und leicht bitter.

    Dann haben wir den Matcha Crema probiert. Leider hat dieser weder meinem Mann noch mir geschmeckt. Wir fanden die Mischung sehr seltsam und es hat leider gar nicht unseren Geschmack getroffen. Auch meiner Mutter, der ich die 2. Packung zum probieren gegeben habe, war alles andere als begeistert.

    Ich bedanke mich bei Tee Gschwendner, dass ich die neuen Matcha Tees testen durfte.

  • 16/04/2015 /  Körperpflege

    24.03.15 008

    Ich darf über die Ganier Blogger Academy die neue Garnier Miracle Sleeping Cream testen. 🙂

    Die Garnier Nachtcreme bietet Schutz gegen Dehydratation, bekämpft Zeichen der Übermüdung und beschleunigt die Regeneration der Haut.

    Die Creme ist  gelb-gräulich und hat eine puddingartige Konsistenz. Dies finde ich sehr witzig, denn wenn man die Creme abends aufgetragen hat und noch die Spuren von der Entnahme sieht, sind diese am nächsten Morgen verschwunden und die Creme sieht wieder aus wie unbenutzt.

    Das Auftragen der Creme ist angenehm, sie lässt sich gut verteilen und zieht recht schnell ein, hinterlässt aber auch einen etwas fettigen Film auf der Haut.

    Ich habe die Creme mehrere Nächte im Gesicht und am Hals angewendet. Sie versorgt die Haut aber sehr gut mit Feuchtigkeit und fühlt sich angenehm auf der Haut an. Leider musste ich feststellen, dass sie für meinen fettigen Hauttyp leider etwas zu reichhaltig ist. Meine Haut glänzte am nächten Morgen noch mehr als sonst und es traten vermehrt Hautunreinheiten auf.

    Auch wenn mir die Garnier Miracle Sleeping Cream von der Pflege her gut gefallen hat, werde ich sie aus diesem Grund nicht weiter nutzen.

    Die neue Miracle Sleeping Cream ist seit März 2015 für ca. 10,- € in Drogerie- und Verbrauchermärkten sowie Kauf- und Warenhäusern erhältlich.

    Ich bedanke mich bei Garnier, dass ich das Produkt testen durfte.

     

  • 16/04/2015 /  Körperpflege

    Tests 019

    Ich darf über die Garnier Blogger Academy die Garnier Schadenlöscher Pflegeserie testen. 🙂 Hierfür habe ich ein Päckchen mit einem kräftigendem Aufbau-Shampoo, einer kräftigenden Aufbau-Spülung, einer auffüllenden Creme-Kur und einem Anti-Spliss Serum Spitzen Held zugeschickt bekommen.

    Mein Problem ist, das meine Haare vorne auf der rechten Seite recht schnell abbrechen und dass immer einige Haare kräuselig absetehen, obwohl ich eigentlich glattes Haar habe.

    Die Garnier Schadenslöscher Produkte haben den angenehm fruchtigen Geruch, den man von Fructis kennt. Ich mag diesen sehr gerne.

    Das Garnier Schadenslöscher Shampoo benutze ich täglich. Die Konsistenz gefällt mir, es schäumt schön auf, lässt sich gut verteilen und meine Haare füllen sich anschließend sauber und gepflegt an.

    Die Spülung habe ich 1 – 2 Mal pro Woche verwendet, da ich bei täglicher Anwendung sehr schnell fettige Haare bekommen habe. Auch hier ist der Geruch angenehm fruchtig, die Konsistenz ist wie bei allen Spülungen und wie bei anderen Spülungen auch, habe ich etwas Probleme, diese gut und gleichmäßig in meinem dicken Haar zu verteilen. Das Ausspülen der Spülung klappt problemlos und die Haare lassen sich leichter kämmen.

    Bei dem Anti-Spliss Serum Spitzen Held handelt es sich um einen kleinen Pumpspender. Man soll nach dem Haare waschen einige Pumpstöße des Serums in den handtuchtrockenen Haaren verteilen. Dies habe ich 2 – 3 Mal wöchentlich getan. Die Anwendung ist recht einfach, man muss nur aufpassen, dass man nicht zu viel Serum verwendet und es gleichmäßig verteilt, da die Haare ansonsten fettig wirken. Hier hätte ich ein Spray, das sich leichter verteilen ließe, bevorzugt.

    Die Creme-Kur habe ich 2 Mal pro Monat verwendet. Sie lässt sich recht gut verteilen, muss dann ca. 3 Minuten einwirken und ausgespült werden. Die Anwendung fand ich sehr einfach und das Haar lässt sich danach sehr gut kämmen. Allerdings ist die Verpckung etwas unvorteilhaft. Sie ist wie ein kleines Fass gestaltet und nimmt in der Dusche oder an der Badewanne sehr viel Platz weg. Hier wäre ein schmales, hohes Gefäß vorteilhafter gewesen, z.B. in einem Pumpspender.

    Leider konnte ich trotz regelmäßiger Anwendung der Produkte keinerlei Verbesserung meiner Haarprobleme erkennen, wovon ich enttäuscht bin, denn ich hatte mit einer Besserung gerechnet.

    Die Garnier Fructis Schadenlöscherserie konnte mich somit leider nicht überzeugen.

    Ich bedanke mich trotzdem herzlich bei Garnier, dass ich die Produkte testen durfte.

Kostenlos Blog erstellen - Blog Community Yesbo Yesbo - Verstoß melden - Werben - Yesbo bei Facebook - Pinnwandbilder - Internetagentur Wagner - Online Dating‎ und Partnersuche - Menschen helfen
Zur Werkzeugleiste springen