• 18/02/2016 /  Baby & Kleinkind

    duplo

    Jake und ich durften über Empfehlerin das neue Lego Duplo Arktis Set testen.

    Es kam auch sehr schnell an und der Test konnte losgehen. Jake war sofort total begeistert , hat beim auspacken geholfen und sofort mit dem Spielen angefangen.

    jake spielt

    Das Set macht einen guten Eindruck. Es ist klein, aber fein. 😉 Am besten hat uns der Wal gefallen. Bei diesem kann man das Maul öffnen und Jake hat ihn erstmal mit allen möglichen Gegenständen gefüttert. 😀 Dann haben wir das Iglu zusammen aufgebaut, die beiden Figuren sind eingezogen, haben sich etwas zu essen zubereitet und sind anschließend mit dem Hundeschlitten durch die Gegend gefahren.  Auch der Eisbär kam ins Spiel und hat sich mit dem Wal angelegt. 😉

    Langer Spielspaß ist bei dem Set gegeben. Unser Sohn beschäftigt sich sehr gerne damit und bringt immer wieder neue, kreative Ideen in das Spiel ein.

    Die Verarbeitung ist, wie man es von Lego gewohnt ist, sehr hochwertig und langlebig.

    Wir sind mit dem Set sehr zufrieden, spielen gerne weiterhin damit und empfehlen es auch an Freunde und Verwandte weiter. 🙂

    Danke an Empfehlerin, dass wir bei diesem Produkttest dabei sein durften. 🙂

  • 18/02/2016 /  Nahrungsmittel

    24.03.15 002 24.03.15 004

    Ich wurde von Petra als Mittesterin für californische Mandeln ausgewählt. 🙂 Für den Test hat sie mir 6 Tüten mit jeweils 30 g californische Mandeln zugeschickt.

    Die Mandeln sind in kleine Tütchen eingeschweißt und eignen sich somit sehr gut als Snack für unterwegs.

    Sie sind schön knackig und schmecken lecker, die Portion ist genau richtig bemessen.

    Man könnte die Mandeln auch gut zum Aufpeppen eines Müslis oder Salats oder zum backen verwenden. Mein Mann möchte sie noch nutzen, um damit gebrannte Mandeln herzustellen. Ich bin gespannt, wie sie schmecken werden und werde dann nochmal berichten. Die restlichen Beutelchen werde ich mir für unterwegs mitnehmen, denn die californischen Mandeln sind ein guter und schneller Energielieferant.

    Ich bedanke mich bei Petra, dass ich die californischen Mandeln mit ihr testen durfte.

     

  • 18/02/2016 /  Haushalt, Sonstiges

    03.03.15 020

    Ich darf für Avery Zweckform Universal-Etiketten testen. Für den Test habe ich eine Originalpackung und 5 Mustersets zum weitergeben an Freunde bekommen.

    03.03.15 025

    Die Etiketten haben eine 55 % stärkere Klebekraft als bisher.

    Ich habe mit den Etiketten Briefe, Kunststoffgefäße, Gläser und die Kleidung unseres Sohnes, die er mit in die Spielgruppe nimmt, beschriftet. Die Klebkraft ist wirklich sehr gut, die Etiketten haften so lange, bis man sie wieder entfernt und sie lassen sich rückstandslos entfernen. Die Etiketten aus der Kleidung habe ich vor dem waschen natürlich entfernt.

    Die 5 Mustersets habe ich an 3 Freundinnen weitergegeben und hier ist ihr Feedback:

    03.03.15 026

    Antonia hat damit ihre Tuppergefäße beschriftet und hofft, dass die Etiketten auch nach dem Spülen noch halten. Sie möchte auch noch ihre Schulhefte damit beschriften.

    Claudia:

    Die Etiketten hab ich ausprobiert…. auf verschiedenen Oberflächen und mit verschiedenen Stiften. Die Kleinen sind schwierig zu verwenden und eher was für Kleinschreiber

    Ywi:

    Hier mein Resümee zu den Etiketten. Die Etiketten halten super, sind gut für verschiedene Materialen geeignet. Sie halten auf Papier wie auch auf Stoff.  Sie sind sehr leicht zu beschriften. Die Größe ist optimal, da sie sich hervorragend zur Beschriftung für Vorratsdosen eignen. Selbst Kälte kann den Etiketten nichts anhaben. Sie halten selbst auf Gefrierdosen bei Minus Graden. Tolles Produkt, ich würde es kaufen .

    Ich bedanke mich bei Avery Zweckform, dass ich die Universal-Etiketten testen durfte.

     

  • 18/02/2016 /  Nahrungsmittel

    Tests + gewinne 001

    Ich wurde über eine Facebookaktion von Leibniz als Testerin für die neuen Cream Team Kekse ausgewählt. Hierfür bekam ich ein Päckchen mit 5 Beuteln á 150 g Leibniz Cream Team Keksen und einem Keks Memorie zugeschickt.

    André, Jake und ich haben uns dann auch gleich an testen gemacht.Das Cream Team besteht aus Tasty Schoko und Creamy Milk. Es handelt sich hierbei um kleine Butterkekse zwischen denen sich eine Milch- bzw. Schokocreme befindet.

    Die Füllung schmeckt mir sehr gut, allerdings hätten sie gerne bis zum Rand befüllt sein dürfen, weil ich so den Keks doch etwas trocken finde. André und Jake sind total begeistert von den Keksen und können kaum genug bekommen. 🙂

    Da die Kekse so klein sind, sind sie direkt im Mund verschwunden. Das finde ich sehr positiv, denn so beschmiert sich Jake nicht und sie eignen sich gut als kleiner Snack für zwischen durch.

    Oben auf der Verpackung wird mit einem Wiederverschluss geworben. Leider funktioniert dieser nicht so wirklich. Die Tüte ist zwar soweit verschlossen, dass keine Kekse mehr rausfallen, aber sie ist immer noch soweit offen, dass Luft dran kommt. Somit sollte man die Kekse innerhalb eines Tages aufessen, weil sie sonst matschig werden.

    Vielen Dank an Leibniz, dass wir das Cream Team testen durften. 🙂

  • 18/02/2016 /  Baby & Kleinkind, Freizeit, Sonstiges

    03.03.15 015

    Ich darf für TRND das Magazin “Eltern” testen. Für den Test bekam ich ein großes Paket mit insgesamt 20 Eltern Magazinen 03/2015, einem Handbuch, einem Stapel Postkarten und Fragebögen zugeschickt.

    19 der Magazine habe ich zusammen mit den Fragebögen und den Postkarten mit witzigen Aufschriften an Freundinnen, Mütter aus der Spielgruppe unseres Sohnes und Bekannte verteilt.

    Das Magazin Eltern ist schon länger auf dem Markt, hat aber nun mit der Ausgabe März 2015 das Konzept gewechselt. Nun wird mehr darauf gesetzt, junge Mütter und Väter in ihrer Rolle als Eltern zu unterstützen und ihr Selbstvertrauen zu stärken.

    Dieses Konzept gefällt mir sehr gut, denn ich mag diese Schwarz-Weiß-Malerei nicht, die einem als Eltern oft entgegenschlägt, frei nach dem Motto, “wenn du das nicht so und so machst, dann machst du es falsch und schadest damit deinem Kind!” Ich bin auch der Meinung, dass man als Elternteil sein Kind am besten kennt und damit intuitiv das richtige macht. Es ist dann schön, in einer Zeitschrift von den Erfahrungen anderer Eltern zu lesen, ohne, dass mahnend der Zeigefinger erhoben wird, dass es so und nicht anders sein sollte. Durch dieses Konzept hebt sich das neue Eltern Magazin von den anderen ab.

    Es gliedert sich in verschiedene Themen, die farblich unterschiedlich gestaltet sind, sodass alles sehr übersichtlich ist und man schnell findet, was man sucht.

    Ich finde, es ist für jeden etwas interessantes dabei und es hat Spaß gemacht, die Zeitschrift zu lesen. Auch meine Mittesterinnen waren sehr zufrieden mit der Zeitschrift und die meisten würden sie auch wieder kaufen.

    Das Eltern Magazin erscheint monatlich und ist für 3,90 € am gut sortiertem Kiosk, in einigen Tankstellen und in der Zeitschriftenabteilung von Supermärkten erhältlich.

    Ich bedanke mich bei TRND, dass ich das neue Eltern Magazin testen durfte. 🙂

  • 18/02/2016 /  Baby & Kleinkind

    difrax

    Ich habe netterweise von der Firma Difrax einen 100 € Gutschein zur Verfügung gestellt bekommen, mit dem ich im Baby One Markt in Köln Produkte aus dem gesamten Difrax Sortiment kaufen durfte.

    Wir haben diesen tollen Anlass dann für einen Familienausflug genutzt und so sind mein Mann, Jake und ich zum Baby One nach Köln gefahren.

    Der Baby One ist ein großer, sehr übersichtlich gestalteter Markt, sodass wir bereits nach kurzer Suche die Produkte der Firma Difrax fanden. Ich war allerdings ein klein wenig enttäuscht, denn ich hatte mich bereits auf der Difrax Homepage über die Produkte informiert und einige Produkte, die ich gerne gekauft hätte, waren leider nicht im Sortiment. Vermisst habe ich die neuen Leucht-, Leoparden- und Deutschlandschnuller, den Getränkepackungshalter und das Zahnbürsten Set.

    Wir haben uns dann folgende Sachen ausgesucht:

    1 auslaufsicheren Becher mit harter Trinktülle in blau, 250 ml

    08.02.2015 036

    1 auslaufsicheren Becher mit weicher Trinktülle in grün, 250 ml

    08.02.2015 038

    2 auslaufsichere Trinkhalmbecher in gelb und rot, 250 ml

    strohhalmbecher2

    1 Trinklernbecher in schwarz

    Becher

    1 Babylöffelset in blau, 3 teilig

    08.02.2015 093

    1 Weithals-S-Babyflasche in grün, 310 ml

    flasche

    1 Kleinindschälchen in rosa

    08.02.2015 096

    1 Schnullerkette in blau

    08.02.2015 088

    2 Natural Schnuller und 2 Dental Schnuller ab 18 Monaten

    08.02.2015 082schnuller gelb

    Jeweils 1 Dental- und Natural-Schnuller ab 12 Monaten

    08.02.2015 075

    Jake war total aufgeregt als wir wieder zuhause waren, hat seine ganzen tollen Sachen aus der Tüte geräumt und konnte es gar nicht abwarten, sie zu benutzen. 😀 Deswegen gibt es von manchen Produkten diesmal leider kein Foto mit Verpackung. 😉

    Die Schnuller ab 12 Monaten sind nur halb gefüllt und haben somit eine mittlere Härte. Auf dem Bild sieht man gut, dass sich der Sauger etwas eindrücken lässt. Ich habe von diesen Schnullern jeweils einen Dental und einen Natural Schnuller mitgenommen. Da Jake bisher hauptsächlich unbefüllte, weiche Silikonschnuller genutzt hat, hatte ich befürchtet, dass er die vollbefüllten für nachts nicht annehmen wird und lieber die halbbefüllten mitgenommen. Er nimmt diese gut an, bevorzugt aber den Dentalschnuller. Manchmal nimmt er sogar einen unbefüllten Schnuller aus dem Mund und steckt sich lieber den Difrax 12 + Schnuller in den Mund.

    08.02.2015 079 08.02.2015 080

    Die Sauger der Schnuller ab 18 Monaten sind vollständig ausgefüllt. Auf dem Bild sieht man gut, dass der Sauger auch bei Druck nicht nachgibt. Sie sind dafür gedacht, dass Kind langsam vom Schnuller zu entwöhnen. Wir haben von diesen Schnullern einige Dental- und Naturalschnuller in verschiedenen Designs mitgenommen. Unten im Bild habe ich sie im Vergleich gezeigt. Jake nutzt diese Schnuller, um sich zu beruhigen und legt ihn dann nach kurzer Zeit wieder zur Seite. Bei ihm scheint das Abgewöhnen damit sehr gut zu funktionieren und wir werden nun langsam komplett auf diese Schnuller umsteigen.

    08.02.2015 081

    08.02.2015 073

    Rechts ist ein Dental-Schnuller und links ein Natural-Schnuller, beide ab 18 Monaten

    08.02.2015 083

    Natural Schnuller im Vergleich, rechts ab 12 Monaten (halb befüllt) und links ab 18 Monaten (voll befüllt)

    difrax, proben 014 jake flasche

    Die auslaufsicheren Flaschen haben ein Ventil, dass man auf schnellen oder langsameren Trinkfluss einstellen kann. Hierzu muss man das Ventil öffnen und ein Silikonplättchen entweder mit der Aufschrift “slow” für langsamen Trinkfluss oder “fast” für schnellen Trinkfluss nach oben drehen und wieder in das Ventil einlegen und dieses fest verschließen. Die Flaschen sind wirklich komplett auslaufsicher. Egal ob man sie schüttelt, hinlegt oder auf den Kopf stellt, es tritt keine Flüssigkeit aus, was ich sehr positiv finde. Wir haben schon etliche “auslaufsichere” Trinkflaschen für Jake geholt und immer wieder waren anschließend die Taschen in denen sie tranpsortiert wurden, naß. Selbst grobere Behandlung von Jake haben die Flaschen nicht übel genommen, er hat sie mehrmals vom Tisch gefegt und während eines spontanen Wutanfalls sogar aus dem Kinderwagen auf dem Asphalt geschmissen. Ausser einer kleinen Abschürfung ist der Flasche nichts passiert. Jake trinkt sehr gerne aus beiden Flaschen und kam auf Anhieb damit zurecht. Ich gebe ihm allerdings lieber die blaue Flasche mit der harten Trinktülle. Auf der grünen Flasche mit der weichen Trinktülle schnullert er sehr gerne rum, was ich zur Vermeidung von Karies nicht möchte und ihm die Flasche somit immer wegnehmen muss. Aus der anderen Flasche stillt er seinen Durst und stellt sie dann wieder zur Seite, weil es für ihn nicht attraktiv ist, auf der harten Kunststofftülle rumzunuckeln.Durch die Haltegriffe kann die Flasche gut gehalten werden oder falls das Kind diese nicht nutzt, kann man sie auch entfernen. Sie ist in den Farben rot, rosa, blau und grau im Difrax-Online-Shop erhältlich. Die Flaschen mit harter Trinktülle kosten 7,99 € und die mit der weichen Trinktülle 8,49 €

     

    08.02.2015 093

    Das Babylöffelset besteht aus 3 Löffeln, 2 großen und 1 kleinem. Der Griff ist gebogen und so lang, dass man damit auch in große Gläschen reinkommt, ohne sich die Finger zu beschmieren. Der kleinste Löffel eignet sich sehr gut zum Auslöffeln kleiner Joghurtbecher und mit den beiden größeren Löffeln isst Jake gerne sein Mittagessen. Das Babylöffelset ist in rosa und blau für 6,99 € im Difrax-Online-Shop erhältlich.

    difrax, proben 001 difrax, proben 004

    Das Kleinkindschälchen gibt es in den Farben blau und rosa. Wir hätten zwar gerne ein blaues genommen, aber da nur noch rosane vorrätig waren, haben wir davon eins mitgenommen. Die Schale ist aus bruchsicherem Kunststoff, mikrowellen- und geschirrspülergeeignet. Sie ist rutschfest und hat einen festen Stand. Durch den hohen Rand fällt es Kleinkindern leichter, das Essen mit dem Besteck drauf zu schieben, was auch bei Jake recht gut geklappt hat. Er hat begeistert aus seinem Schälchen gegessen und es wurde nicht so viel gekleckert wie beim essen von flacheren Tellern. Auch das Erwärmen der Mahlzeit in der Mikrowelle, das mehrmalige Reinigen in der Geschirrspülmaschine und einen Sturz vom Tisch hat das Kleinkindschälchen problemlos überstanden. Das Kleinkindschälchen hat 9,99 € gekostet und ist auch im Difrax-Online-Shop erhältlich.

    08.02.2015 061 08.02.2015 062

    Der Trinklernbecher gefällt mir sehr gut. Bisher hatte Jake noch etwas Probleme, aus einem normalem Plastikbecher oder einem Glas zu trinken. Es lief immer recht viel nebenher und wenn er den Kopf zu sehr in den Nacken gelegt hat, hat er sich schnell verschluckt. Deswegen war ich sehr gespannt auf den Difrax Trinklernbecher. Er hat eine Aussparung für die Nase und der Kopf muss zum trinken nicht nach hinten geneigt werden. Ich habe den Becher dann zur Hälfte mit Wasser befüllt und ihn Jake gegeben. Er hat ihn erstmal falsch rum gehalten, sodass er etwas Schwierigkeiten hatte, daraus zu trinken. Aber als ich ihm dann zeigte, wie er ihn richtig halten muss, hatte er den Dreh sehr schnell raus und konnte gut trinken. Es lief nichts daneben und Jake trank den Becher begeistert leer. Die Altersempfehlung ist ab 12 Monaten und ich finde, es ist ein gelungener Trinkbecher, der Kleinkindern den Übergang von der Flasche zum Becher erleichtert. Er fasst 100 ml, ist in den Farben blau, rosa, rot und schwarz für 3,99 € im Difrax-Online-Shop erhältlich.

    strohhalmbecher

    Die Strohhalmbecher haben einen abnehmbaren Deckel, der nicht mit der Flasche verbunden ist. Das finde ich etwas schade, denn so kann er leicht wegkommen. Man sollte ihn also immer sicher aufbewahren. Der Strohhalm ist weich und flexibel und wird von Jake gut angenommen. Was ich gut finde ist, dass eine Reinigungsbürste bei der Flasche dabei ist, womit man den Strohhalm gründlich reinigen kann. Das ist auch sehr wichtig, da sich ansonsten in Strohhalmen sehr schnell Bakterien bilden. Die Strohhalmbecher sind auch komplett auslaufsicher und sehr robust. Er ist in den Farben  rot, blau, rosa, schwarz und gelb für 8,49 € im Difrax-Online-Shop erhältlich.

    08.02.2015 089

    Die Difrax Schnullerkette lässt sich leicht an allen Schnullern mit Ring befestigen. Sie hat ein süßes Design, ist hochwertig verarbeitet und in den Farben blau und rosa erhältlich. Durch den Clip kann sie an der Jacke, am Pullover oder am Anschnallgurt des Autos befestigt werden. Der Clip hält auch recht gut und rutscht von alleine nicht ab, nur wenn Jake fest daran zieht, löst sie sich. Es gibt die Schnullerkette in blau und rosa und sie ist für 5,99 € im Difrax-Online-Shop erhältlich.

    schnullertücher

    Die Difrax Schnullertücher, wurden für die Reinugung von Schnullern, Flaschensaugern, Kinderbesteck und Beißspielzeugen entwickelt. Sie enthalten ein geruchs- und geschmackloses Reinigungsmittel. Im Alltag mit Babys und Kleinkindern passiert es schnell mal, dass der Schnuller, das Beißspielzeug oder das Kinderbesteck runterfällt oder auf den Boden geworfen wird. Als Elternteil ist man dann immer sehr besorgt und möchte dem Kind natürlich keinen schmutzigen Schnuller in den Mund stecken. Die Tücher sind in einer wiederverschließbaren Packung, passen in jede Tasche und können dieses kleine Malheur schnell beseitigen. Sie haben eine angenehme Größe, sind schön fest und reinigen zuverlässig. 25 Stück kosten 4,99 € und sind im Difrax-Online-Shop erhältlich.

    flasche Difrax Wide S-Flasche, 310 ml

    Leider nimmt Jake keine Milchflasche mehr. Deswegen habe ich meiner Freundin Sonja die S-Babyflasche zum testen mit ihrem Sohn Ben (3,5 Jahre) gegeben. Ben trinkt noch sehr gerne seine Milch und als kleines Danke schön, dass die beiden die Flasche für mich testen, habe ich Ben auch noch einen Schnuller mitgebracht. 😉

    08.02.2015 019

    ben

    Ben gefallen die Difrax-Produkte sehr gut. Er hat sowohl den Schnuller wie auch die S-Flasche auf Anhieb angenommen und will nun nur noch die S-Flasche benutzen. Man sieht also, dass die Produkte auch gut für ältere Kleinkinder geeignet sind. 🙂 Was Sonja besonders gut gefällt ist, dass man den Boden der S-Flasche für die leichtere Reinigung abschrauben kann. Die S-Flasche ist als Natural- und Weithalsflasche in den Farben blau, rot, grau, weiß, rosa, und grün und den Größen 170 ml, 250 ml bzw. 200 ml und 310 ml für 7,99 € – 9,99 € je nach Ausführung im Difrax-Online-Shop erhältlich.

    colage difrax

    Zum Schluß möchte ich euch noch ein weiteres tolles Produkt aus dem Hause Difrax vorstellen; den S-Flaschenwärmer. Das besondere am Difrax S-Flaschenwärmer ist, dass er das Fläschen innerhalb von nur 3 Minuten auf 37 Grad erwärmt. Dies ist genau die richtige Trinktemperatur für Babys und Kleinkinder, sodass man sofort füttern kann und nicht erst warten muss, bis das Fläschen etwas abgekühlt ist. Ausserdem werden durch die schonende Erwärmung keine Nährstoffe und Vitamine der Milch zerstört. Durch das kompakte Format eignet sich der Flaschenwärmer sehr gut für die Küche, den Nachttisch oder auf Reisen. Wir haben in Jake´s Flaschenzeit 2 verschiedene Flaschenwärmer verwendet und waren mit beiden sehr unzufrieden. Bei dem einen war die Flasche auch nach 10 Minuten erst lauwarm und der zweite hat die Milch fast gekocht, sodass es ewig gedauert hat, bis sie die Trinktemperatur erreicht hat, was mit einem schreiendem, hungrigem Baby nicht schön ist.  Falls wir nochmal ein Baby bekommen sollten, steht der Difrax Flaschenwärmer mit auf der Wunschliste. Er ist für 79,99 € im Difrax-Online-Shop erhältlich und es ist bereits eine Natural S-Babyflasche 170 ml im Lieferumfang enthalten.

    Ich bedanke mich ganz herzlich bei der Firma Difrax, dass wir die tollen Produkte testen durften. 🙂

     

  • 18/02/2016 /  Baby & Kleinkind

    02.02.15 017

    11.02.15 001 11.02.15 002

    Jake und ich dürfen durch Lobelia von Lobelia´s Blog das neue breidabei testen und haben hierfür 2 breidabeis zugeschickt bekommen.

    Bei breidabei handelt es sich um wiederbefüllbare Quetschbeutel. Diese sind für Kinder ab 12 Monaten geeignet. Am unterem Ende wird er mit einem stabilem Zippverschluss geschlossen, der ein einfaches Befüllen ermöglicht. Das obere Ende wird mit einem erstickungssicherem Schraubverschluss verschlossen. Bei sorgfältiger Pflege kann breidabei bis zu 100 Mal wieder verwendet werden. Die Reinigung sollte am besten mit warmen Wasser und Spülmittel mit einer Flaschenbürste erfolgen, aber auch die Reinigung in der Spülmaschine ist möglich. Er ist nicht geeignet für die Mikrowelle, darf aber eingefroren werden.

    Breidabei kann mit allem, was eine breiähnliche Konsistenz hat, befüllt werden, wie z.B. Früchtebrei, Obstbrei, Milchbrei, Getreidebrei, Gemüsebrei, Pudding oder Joghurt.

    14.02.15 005

    Zum Befüllen muss der Schraubverschluß fest verschlossen, der breidabei auf den Kopf gestellt und der Zippverschluss geöffnet werden. Dann kann man den breidabei leicht befüllen und wieder verschließen. Er sollte nur zu etwa 2/3 befüllt werden, was einem Volumen von ca. 130 ml entspricht.

    Jake isst sehr gerne Fruchtquetschies und ich habe mich deswegen sehr auf den Test der breidabeis gefreut.

    Den ersten Test haben wir mit einem Fruchtgläschen durchgeführt und ich habe für die bessere Sättigung noch 1 Esslöffel Kindermüsli hinzugegeben. Die Befüllung war wirklich sehr einfach und das Müsli ließ sich gut mit einem Löffel im Quetschbeutel verrühren.

    Meine Sorge, dass bei kräftigem Druck auf die Mitte oder nahe dem Boden der Zippverschluss aufgehen würde, war völlig unbegründet. Ich habe dies über dem Waschbecken getestet und den Beutel kräftig in alle Richtungen gequetscht, ohne dass etwas durch den Zippverschluss rausgekommen ist.

    Jake hat den breidabei sofort sehr gut angenommen und wusste gleich super damit umzugehen. Er hat ihn komplett leer gegessen und es ging nichts daneben. Anschließend habe ich den Beutel mit warmen Wasser, Spülmittel und einer Flaschenbürste gereinigt. Hierbei war ich erstaunt, wie problemlos sich der Beutelhals reinigen lässt, denn ich hatte befürchtet, dass sich hier viele Breireste sammeln werden, die sich nur schwer entfernen lassen. Auch der restliche Beutel ließ sich sehr gut reinigen, mit Ausnahme der Müslireste. Diese rutschten in jede Ecke und waren nur schwer, wieder raus zu bekommen. Nächstes Mal gibt es einen Brei ohne Müslibeilage. 😉 Anschließend habe ich den breidabei mit geöffneten Verschlüssen liegend trocknen gelassen, aber weil dies nicht so gut klappte, habe ich ihn mit einen Küchentuch trocken gerieben, um ihn wegräumen zu können.

    Am Wochenende haben wir dann eins der breidabei Rezepte ausprobiert. Hierfür haben wir 2 Bananen, 10 Waldfrüchte und 50 ml Naturjoghurt gemixt und in den breidabei gefüllt. Dieser Brei war schnell und unkompliziert zubereitet und hat Jake sehr gut geschmeckt. Auf der Seite breidabei findet ihr noch viele weiter Rezepte.

    Breidabei ist nun überall mit dabei, zuhause,  im Auto, auf dem Spielplatz, auf Ausflügen und bei Freunden. Er passt in die Jackentasche und auch in der Wickeltasche ist er nicht ausgelaufen.

    Mir gefällt der breidabei sehr gut, weil

    – er wiederbefüllbar ist und somit die Umwelt schont

    – man die Breie schnell selber zubereiten kann und somit weiß, was drin ist

    – es wesentlich günstiger ist als die handelsüblichen Quetschies

    – er ein schönes Design hat und sogar mit Namen versehen werden kann.

    Wir werden breidabei weiterhin verwenden und gerne an andere Eltern weiterempfehlen.

    Ihr erhaltet breidabei im 2er oder 4er Pack, sowie die Erstzdeckel im Onlineshop von breidabei.

    Ich bedanke mich herzlich bei Lobelia von Lobelia´s Blog, dass sie uns die breidabeis zum testen zugeschickt hat.

  • 18/02/2016 /  Nahrungsmittel

    02.02.15 002

     

    Wir dürfen für TRND die neuen Iglo Gerichte “Gerührt & verführt” testen.

    Da es sich um Tiefkühlware handelt und diese nur schlecht verschickt werden kann, durften wir uns selber 8 Packungen im Laden aussuchen.

    Es gibt die Iglo gerührt & verführt Gerichte in 8 Sorten:

    • Tagliatelle ai Funghi Porchini
    • Indisches Curry mit Hühnchen
    • Penne all´Arrabbiata
    • Rigatoni alla Carbonara
    • Tortelloni di Ricotta e Spinaci al Formaggio
    • Thai-Hühnchen mit Basmati-Reis
    • Penne con Spinaci e Pomodori
    • Pappardelle  alla Bolognese

    Das indische und das thailändische Gericht haben mir nicht so zugesagt und 2 Sorten habe ich leider nirgendwo gefunden. Deswegen habe ich jeweils 2 Beutel der folgenden 4 Sorten geholt:

    02.02.15 003                     02.02.15 008                      02.02.15 005  02.02.15 006

    Die Gerichte sind schnell und einfach zubereitet. Es müssen nur wenige Esslöffel Wasser zusammen mit dem gefrorenem Beutelinhalt in eine Pfanne gegeben und unter gelegentlichem rühren erwärmt werden. Die angegebene Zubereitungszeit von 10 Minuten kommt gut hin, wobei sie sich bei der Zubereitung von 2 Beuteln in einer Pfanne aber auch verdoppelt.

    Nach dem Zubereiten fiel mir als erstes auf, dass recht viele Soßenelemente vorhanden waren, die sich beim Erwärmen auflösten und eine cremige Soße hinterließen. Da durch hat sich die Menge, die am Anfang recht gut bemessen aussah, um einiges verringert und nun sah es mehr nach einer halben Portion oder einem Snack aus. Zur besseren Vorstellung habe ich euch mal Fotos von der Portion in einer Müslischale gemacht:

    03.02.2015 004 03.02.2015 002

    Alle Iglo gerührt & verführt Produkte haben uns sehr gut geschmeckt. Wir waren uns aber alle einig, dass die Portionen leider echt zu klein sind. Wirklich satt ist davon bei uns leider niemand geworden. Auch den Preis von 2,99 € für 350 – 375 g empfinden wir als zu hoch. So wird es leider trotz des sehr guten Geschmacks eine seltene Ausnahme bleiben, dass bei uns Iglo gerührt & verführt auf den Tisch kommt.

    Ich bedanke mich ganz herzlich bei TRND, dass wir die Möglichkeit bekommen haben, die Iglo gerührt & verführt Produkte unverbindlich zu testen.

  • 18/02/2016 /  Körperpflege

    24.01.15 015

    Ich darf über die Garnier Bloggeracademy das neue Garnier Mizellen Reinigungswasser für normale und empfindliche Haut testen. 🙂

    Auf dem Bild seht ihr die Flasche direkt nach dem Auspacken, deswegen ist sie auch noch beschlagen. 😉

    Die Flasche enthält 400 ml einer geruchlosen Flüssigkeit und soll für ca. 200 Anwendungen ausreichen.

    Das Garnier Mizellenreinigungswasser wird für die Reinigung von Gesicht, Augen und Lippen am besten auf einen Wattebausch oder ein Wattepad geträufelt. Es muss anschließend nicht abgewaschen werden, was ich sehr praktisch finde. Was ich auch sehr angenehm finde, dass es kein Parfüm enthält.

    Ich war erst etwas skeptisch, ob ich das Produkt vertragen werde, da ich unter unreiner und empfindlicher Haut leide. Gerade die Tatsache, dass man es nicht abwaschen muss, machte mich etwas unsicher und ich habe es dann getestet.

    Die Anwendung ist schnell und unkompliziert und nach der Reinigung habe ich ein frisches und sauberes Gefühl auf der Haut.  Meine Haut wurde gut gereinigt und war nach der Anwendung auch nicht wie gefürchtet, gerötet. Auch Make Up ließ sich problemlos entfernen.

    Ich habe das Garnier Mizellen Reinigungswasser nun 1 Woche lang morgens und abends getestet und bin mit dem Produkt zufrieden. Da ich aber unter unreiner Haut leide, werde ich auch weiterhin zusätzlich andere, auf meinen Hauttypen abgestimmte Reinigungsprodukte nutzen müssen, da die alleinige Reinigung durch das Mizellen Reinigungswasser leider hier nicht ausreicht.

    Da trotz 14 maliger Entnahme erst eine geringe Menge aus der Flasche fehlt, kann ich mir schon gut vorstellen, dass die Flasche für ca. 200 Anwendungen ausreicht.

    Der Preis für das Garnier Mizellen Reinigungswasser liegt bei ca. 4,99 € für 400 ml, was ich als angemessen empfinde.

    Vielen Dank an Garnier, dass ich das Produkt testen durfte. 🙂

     

     

  • 18/02/2016 /  Getränke

    13.12.14 002

    Die Firma Canco war so nett, mir 2 x 3 Dosen ihres Canco Cocktail zum testen zur Verfügung zu stellen. 🙂

    Canco ist noch ein recht junges Unternehmen, das es sich zum Ziel gesetzt hat, Fertigcocktails mit einer langen Haltbarkeit herzustellen.

    Die Cocktails sind in 250 ml Dosen abgefüllt und sind somit sehr gut für zuhause oder unterwegs geeignet. Es gibt sie in 3 Sorten:

    Sex on the beach

    Pina Colada

    Mai Tai

    Sie sind frei von Farbstoffen und Konservierungsstoffen und enthalten 10 % Alkohol. Die Canco Cocktails können direkt aus der gekühlten Dose oder aus einem mit Eis gefülltem Glas getrunken werden.

    Die ersten Cocktails habe ich zusammen mit meinem Mann probiert. André hat Mai Tai und ich habe Sex on the beach probiert. Wir haben sie direkt aus der gekühlten Dose getrunken. Leider schmeckten uns die Cocktails viel zu stark nach Alkohol und André konnte seinen Cocktail leider auch nicht austrinken, weil er sehr starkes Sodbrennen davon bekommen hat. Ich habe dann beide Cocktails ausgetrunken, aber gut geschmeckt haben sie mir leider nicht. Wenn ich einen Cocktail trinke, möchte ich gerne, dass dieser schön angenehm fruchtig schmeckt und nur einen leichten Beigeschmack von Alkohol hat.

    Dann haben wir ein befreundetes Pärchen eingeladen, um die anderen Cocktails zu testen. Auch sie empfanden den Alkoholgeschmack direkt aus der Dose als viel zu intensiv. Deswegen haben wir uns die Canco Cocktails dann zu 50 % mit Fruchtsaft gemischt. Nun konnte man sie besser trinken, aber vom Geschmack her umgehauen haben sie uns leider trotzdem nicht. Wir denken, dass man den Fruchtsaftgehalt der Canco Cocktails, falls möglich, ruhig noch etwas erhöhen könnte.

    Wir bedanken uns bei Canco, dass wir die Cocktails testen durften. 🙂

Kostenlos Blog erstellen - Blog Community Yesbo Yesbo - Yesbo unterstützen - Verstoß melden - Werben - Yesbo bei Facebook - Pinnwandbilder - Internetagentur Wagner - Online Dating‎ und Partnersuche - Bayerischer Wald