Social Networking – Netzwerke wie Yesbo nutzen

Du hast noch eine Frage?    0171 699 368 9      kontakt@yesbo.de

Online-Netzwerke und das über sie betriebene Social Networking, haben eine Vielzahl von nützlichen Funktionen, die über das reine Kommunizieren längst hinausgehen. Dies vor allem auch dann, wenn die Netzwerke zusätzlich von Nutzern erstellte Inhalte anbieten, den sogenannten User Generated Content, wie es zum Beispiel der Fall bei Foren, Blogs oder Mitgliederprofilen ist.

Plattformen, auf denen sowohl kommuniziert als auch Content veröffentlicht werden kann, werden als Social Media (Soziale Medien) bezeichnet. Sie bilden eine außerordentlich interessante Ausgangsbasis für eine ganz neue, interaktive Form des Marketing, das sogenannte Network Marketing.

Im Zeitalter 2.0 können Netzwerke wie Yesbo, Facebook, MySpace und Andere nicht nur zum privaten Meinungsaustausch der Mitglieder untereinander, sondern eben auch zur Informationsvermittlung und Interessengenerierung gegenüber Produkten und Dienstleistungen genutzt werden. Allerdings gelten hier andere Regeln als die des normalen Marketings oder anderen werberischen Aktivitäten. Jede der Funktionen einer Social Networking Plattform wie Yesbo hat ihre eigene Gesetzmäßigkeiten, die wie eine Klaviertastatur bespielt werden können – und sollen.

So ist es für Firmen oder Anbietern von Dienstleistungen, und manchmal sogar für einzelne, dadurch quasi personalisierte Produkte, als Erstes sinnvoll, ein eigenes Profil anzulegen. Dieses stellt quasi die Keimzelle für alle sinnvollen Verlinkungen, und bietet die Informationsbasis. Das Profil sollte ausführlich sein und neugierig machen, ohne mit zu viel Selbstlob aufzutrumpfen. Die vorhandenen Funktionen, im speziellen das Tagging und Linken zu anderen Netzwerken und Social Media sollte so extensiv wie möglich genutzt werden. Wichtig ist dann, ein Netzwerk wie zum Beispiel Yesbo auf der Suche nach anderen, interessanten Profilen kontinuierlich zu durchforsten, und diese dann zur Kontaktaufnahme einzuladen. Übrigens sollte die Profileinrichtung zunächst immer kostenlos sein, selbst wenn komplexere Funktionen später kostenpflichtig sind.

Eine weitere, exzellente Form des Network Marketing ist das anschließende Einrichten eines Web-Blogs. Viel weniger aufwendig und in der Handhabung flexibler als eine Webseite, erlaubt es der Blog, tagesaktuell über neue Angebote, Aktionen und Ideen zu berichten und den Beiträgen einen interessanten, journalistischen Duktus zu geben, statt einfach nur Werbesprüche zu plakatieren. Allerdings sollte man hier wirklich darauf achtgeben, dass die Texte für den User einen Mehrwert haben – schließlich ist dieser durch die eigenständige Weiterverlinkung und das Abonnieren des Blogs für den so wichtigen viralen Effekt mitverantwortlich.

Das neue Profil und den neuen Blog sollte man so extensiv weiterkommunizieren, wie möglich. Das kann unter anderem stattfinden, in dem man beispielsweise auf Yesbo eine eigene Themengruppe aufmacht, in der dann diskutiert werden kann. Inhaltlich gelten hier die gleichen Anforderungen wie an den Blog.
Auch unternehmensintern sind übrigens die Einrichtungen von sozialen Netzwerken extrem interessant: sie schaffen Transparenz und ein zusätzliches Ventil für Ideen und Anregungen.

1 Kommentar

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*


8 + 6 =

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Kontakt & Support

Was können wir für Dich tun? Beschreibe dein Anliegen einfach genauer und sende uns dieses. Danke!

Sending
© 2014 - Yesbo Über uns - Kodex - Kontakt - Impressum - Datenschutz - AGB’s

People Who Like Thisx

Loading...
or

Forgot your details?