Dear Friend.

Sie vermisste ihn aber sie kannte in nicht.
Sie liebte ihn bevor sie ihn traf und sie kannte ihn bevor sie ihn kennen lernte.
Ein Mensch kann mehr sein als nur ein Mensch.
Sie sah ihn lange bevor sie ihn traf. Sie wusste genau das er es ist.
Und da war er ein Wort, eine Geste und es reicht um zu verstehen das er es war.
Die Wolken schwankten und der Regen hörte auf, nun sah sie klar.
Der Frust, der Hass, die Wut, die Verwirrtheit sie verging.
Sie sah ihn und sie verstand nicht wie das möglich ist das ein Mensch in einem anderen so viel ausrichten kann.
Sie glaubte nicht an die  Liebe aber sie sagte stehts das sie liebe, es zerstörte sie mit jedem Schlag, mit jedem ah  nichtigen Wort, es zerstörte sie und als es dunkel wurde war sie daheim in ihr selbst.
Doch er schenkte ihr Gelb, dieser Mensch, er.
Durch ihn sah sie eine Welt mit Sonne, sie enteckte die Sonne, das Licht und sich.
Von nun musste sie das Mädchen nicht trösten, dieses Mädchen das auf der anderen Straßenseite steht.
Dieses Mädchen steht still dort, Arme voller Blut, Augen voller  Tränen und alles zieht vorbei, ich will dieses Mädchen  erreichen, ihr Mut schenken und ihr  die Hand reichen, so greife sie nach ihrer doch berühre nur den Kalten Spiegel ihres selbst.
Aber heute sehe ich wie sie geht, dieses Mädchen sie geht den sie ist vergangen sie ist gestorben. Und die ich bin geboren.
Durch Blut und Tränen kämpfe ich mich durch, kriechte auf dem Boden, stand auf und lief, ich rannte immer schneller weg von diesem Spiegel in mein neues Ich.
Alles ist vorbei.
Nun sehe ich Licht, Hoffnung und ihn.
Sie sah ihn bevor sie ihm Begegnete.
Sie liebte ihn bevor sie ihn traf.
So liebt sie ihn und fing an zu hoffen, zu verstehen und zu glauben an etwas besseres.
278 Kilometer, 2 Stunden und 40 Minuten ist der weiter weg von ihr sie kann nicht sein Atem spüren und nicht sein Herzschlag fühlen, sie kann auch nicht ihn berühren. Aber sie fühlt ihn. Sie fühlt wie er lebt und sie fühlt seine Freude und er weiß sie ist anderes, sie ist krank aber als sie ihre Maske ablegte, legte sie auch ihr Ich ab und so sah er Sie nur sie wie sie wirklich ist, wie sie liebt, weint und lacht. 
Er liebt sie sowie sie ihn liebt. 
Nun ist es ein Leben mit Einklang und Abstand, warten auf den Tag bis sie ihn fühlen kann. 
Dear Him. 
I Love you. You’re everything to me.
Im Grunde genommen gibt es nicht mehr nur sie es gibt nun auch ihn und mich die dritte Person die es betrachtet, dieses mich, ihn und uns.
So möchte ich schreiben über mich als sie und über mein als er. 

Read 1 comment

Schreibe einen Kommentar