Schüsslersalze 4-6

Die Nr. 4, Kalium Chloratum, in der Potenz D6 ist immer angezeigt, wenn Entzündungen Schleim absondern (z.B. Schnupfen), Halsentzündungen aber auch zur Reduzierung von Übergewicht indem es “Fressattacken” verhindert.
Bei bestimmten Hautanomalien, wie z.B. Couperose oder Besenreisern, kann es in Salbenform aufgetragen werden. Ein erhöhter Bedarf von Kalium Chloratum entsteht z.B. durch Elektrosmog.

Dieses Schüssler-Salz ist etwas Besonderes: Lebenserhaltend wird es in physiologischen Lösungen eingesetzt, bei der Nahrungszubereitung als Geschmacksverstärkung und als Streusalz für vereiste, rutschige Straßen.
Die Kehrseite der Medaille ist der Einsatz als Todesspritze bei Hinrichtungen und als Mittel für Abtreibungen, aber auch der eine oder andere Mörder hat es schon benutzt.

Die Nr. 5, Kalium Phosphoricum, in der Potenz D6, wird angewendet bei Schlafstörungen, ebenso bei Erschöpfungzuständen und allgemeiner Antriebslosigkeit. Immer dann, wenn es um Probleme im Zusammenhang mit den Nerven geht. Bei Gedächtnisstörungen oder nervlich bedingten Herzproblemen ist es allemal einen Versuch wert. Wenn Entzündungen “übel Riechendes” absondern, ist es das Mittel der Wahl. Es kann als Salbe, bei der Wundversorgung, und in Tablettenform angewendet werden.

Etwas merkwürdig mutet es schon an, dass es auch Bestandteil vieler Waschmittel ist und als Dünger zum Einsatz kommt.

Die Nr. 6, Kalium Sulfuricum, Potenz D6, beeinflusst den Stoffwechsel. Es wird eingesetzt, wenn bei Entzündungen der Haut die Gefahr besteht, dass sie chronisch werden aber auch um den Juckreiz während der Abheilung zu lindern. Ein Symptom für einen Kalium Sulfuricum-Mangel ist, dass ein erhöhter Bedarf an Frischluft besteht. Dies kommt dadurch, dass in den Zellen zu wenig Sauerstoff gehalten werden kann.

Das Mineralsalz kann in Tablettenform innerlich oder als Salbe äußerlich angewendet werden. Außerdem besteht die Möglichkeit, es als Nasen-Gel zu verwenden. Auch als Kochsalz-Ersatz oder in der Pharmazie kommt es zum Einsatz.

This entry was posted in Etwas für die Gesundheit tun and tagged , , , . Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.