Selztal Ultra…Von der Quelle bis zur Mündung…Mentale Herrausforderung…Aufgabe erledigt…Alte Rechnung beglichen

Am heutigen Montag bin ich immer noch ganz geflasht vom Samstag. Doch der Reihe nach. Ich hatte ja zu einem privaten Ultra Lauf über 68km geladen und ob ihr es glaubt oder nicht. Da gibt es doch tatsächlich so verrückte Menschen die sagen „das mache ich mit dir“. Über die sozialen Netzwerke kam der Kontakt zustande. Es gab im Vorfeld mit jedem Einzelnen viele Dinge zu klären. Nach kurzer Zeit stand dann die Teilnehmerzahl fest und ich konnte in die Detailplanung gehen.

Mit mir sollten Falco und Erika die komplette Distanz von 68 Kilometern laufen. Dann an verschiedenen Einstiegspunkten wollten weitere Läufer/innen Teilstücke mitlaufen.

Ein Ultraläufer (Wartbergläufer) erklärte sich spontan bereit für einige Verpflegungspunkte auf der Strecke zu sorgen. Sein Angebot: VPs bei km 10 / 17,5 / 25 / 33,5 / 44 / und dann noch zwei von meiner Frau bei 53 und 62. Wahnsinn…wir wollen doch laufen und nicht nur essen. Geile Aktion vom Wartberläufer. Danke nochmal.

Aufgrund der Einwegstrecke musste auch die Fahrgelegenheiten geklärt werden.

Dann war er da, der Tag des Selztal Ultras. Was auch da war, Regen 🙁  Die Wetteraussichten für den Tag waren mehr als Bescheiden. Auf der Fahrt zum Startpunkt in Orbis sammelte ich Erika ein. Und es schüttet und schüttet. Falco war schon vor Ort.

Selztal_Ultra_01

Quelle Selz in Orbis. Noch lachen wir 🙂 

Pünktlich um 6:30 drückte ich den Knopf auf der Uhr und unser Regenlauf begann. Da wir uns in der realen Welt das erste Mal sahen, gab es viel zu erzählen und so vergingen trotz dem Regen die ersten 10 Kilometer bis Alzey wie im Flug. Na klar waren wir zu schnell unterwegs. Geplantes Tempo sollte zwischen 6:15 und 6:30 liegen und nicht eine Minute schneller. Wir waren zehn Minuten vor dem Zeitplan am ersten VP oder da wo er eigentlich sein sollte.

Selztal_Ultra_02

Prüfender Blick von Falco. Zeit passt. Nur wo ist der VP?

Nach kurzer Wartezeit hörte ich meinen Namen. Aaaahh dahinten.

Selztal_Ultra_03

Mal schnell in die Richtung der Rufe getrabt.

Der VP war auf Grund des Regens umgelegt. Sehr kluge Entscheidung.

Selztal_Ultra_04

Trocken, professionell Beschriftet und leicht verdaulich.

Selztal_Ultra_05

Da warten schon die nächsten Einsteiger. Michael und Marcel.

Selztal_Ultra_06

Rechts unser Gastgeber Frank (Wartbergläufer)

Auch wenn es schön war in der Hütte, wir hatten ja noch was vor. So blieb nichts anderes übrig als wieder raus in den Regen. Jetzt hatten wir ja wieder neue Gefährten dabei die uns für 34 Kilometer begleiten wollten. Da wurde geschnattert über Alles mögliche.

Selztal_Ultra_07

Stützende Hände in Alzey

Selztal_Ultra_08

Stimmung ist gut.

Selztal_Ultra_09

VP2 bei 17,5 km unter einer Brücke

Selztal_Ultra_10

Selztal_Ultra_11

Draußen nass, unter der Brücke Zug wie Sau 🙁

Auch hier mussten wir weiter. Der Regen wurde noch stärker und der ekelige Nordwind frischte auf. Ich hangelte mich im Kopf von VP zu VP. Eigentlich wunderschön hier in Rheinhessen zu laufen, aber heute einfach nur bääähhhh.

Selztal_Ultra_12

KM 25 Gau Odernheim. Erika und Markus

Selztal_Ultra_13

Der Rest

Selztal_Ultra_14

Wieder im trockenen. Sogar mit WC. Genial Frank und Helfer deine VPs.

Selztal_Ultra_15

Nicht den Kopf hängen lassen Michael. Gleich darfst du weiterlaufen 🙂

Selztal_Ultra_16

Die Selz..immer wieder kreuzten wir

Selztal_Ultra_17

Einlauf VP4 Köngernheim Km 33

Selztal_Ultra_18

Lächeln für die Kamera

Selztal_Ultra_19

Hmmm warm und trocken. Ganz links im Bild die neue Mitstreiterin Brigitte.

Brigitte ist aus dem Westerwald 150 Km angereist um mit uns Bekloppten die letzten 35 Kilometer im Regen zu laufen. Ultraläufer sind irgenwie alle Gaga 😉

Selztal_Ultra_20

Selztal_Ultra_21

Nachdenkliche Runde

Hier hatte ich meinen ersten richtigen Tiefpunkt. Es war warm hier und ich hatte sowas von gar keinen Bock mehr nochmal soviel draußen rumzurennen. Es kostete mich riesige Überwindung raus zu gehen und loszulaufen. Aber ich als Organisator darf das natürlich so nicht zeigen 😉 Nun ging es 11 Kilometer nach Nieder Olm. Auf den Wirtschaftswegen außerhalb der Ortschaften, hatten sich richtige Seen gebildet. Jetzt stand dann endgültig das Wasser in den Schuhen. Nur gut, daß meine Sketchers Schuhe in der Sohle Belüftungslöcher haben. Da kann das Wasser rauslaufen. Ja das funktioniert gut. Verlaufen haben wir uns dann auch noch. Keiner hatte eine Abzweigung gesehen und trotzdem waren wir falsch. Über einen schlammigen Wiesenweg arbeiteten wir uns zurück auf die Orginalroute.

Selztal_Ultra_22

Franks letzter VP km 44 Nieder-Olm

Selztal_Ultra_23

Die Ersten

Selztal_Ultra_24

Marcel lacht. Er steigt hier aus. Seine längste Strecke hier und heute 35 KM. Top Leistung. Danke dass du dabei warst.

Selztal_Ultra_25

Auch Michael lacht. Er wird uns hier ebenfalls verlassen. Allerdings läuft er noch 11 Kilometer nach Hause. Harter Hund. Danke fürs Begleiten.

Selztal_Ultra_26

Die Zwei laufen weiter 🙂

Selztal_Ultra_27

Selztal_Ultra_28

Hier halte ich meine Geheimwaffe in der Hand. Kartoffeln mit Salz. Lecker, bekömmlich. 

Selztal_Ultra_29

Meine Laune ist trotzdem irgenwie im Keller auch in Anbetracht auf das jetzt unschöne Wegstück von Nieder Olm nach Stadecken Elsheim. Parallel neben eine Straße und durchs Gewerbegebiet. Da hatte ich echt zu kämpfen. Einzig der Gedanke, dass ich bei Kilometer 53 auf meine Frau treffe und es da wieder was zu Essen und Trinken gibt hielt mich einigermaßen aufrecht.

Selztal_Ultra_30

Die letzten Meter zu VP 6 KM 53

Selztal_Ultra_31

Hallo Frau. Schön hast du aufgetischt. Kuchen, Schmalzbrot, Banane, Kartoffeln, Cola…usw. Boahh das hat geholfen.

Selztal_Ultra_32

Na Falco…lecker Kartöffelchen 😉

Nachdem wir die komplette Platte mit Schmalzbroten weggeputzt hatten war wieder für 50 Meter Kraft da 🙂 Von hier bis VP bei km 62 war hart für mich. Ich versuchte mich mit irgendwas aus diesem Loch herauszuziehen. Ich dachte an das leckere Bier was es im Anschluss gibt. Naja irgendwie kam ich dann an beim letzten VP. Da standen dann allerdings schon 65 Kilometer auf der Uhr. Endlich waren die Restkilometer einstellig. Ungefähr noch 5000 Meter (eine Dorfrunde)…jepp. Das schaffst du. Tatsächlich wurden nochmals Kräfte mobilisiert und das Ziel kam näher und näher. Innerlich jubelte ich schon jetzt.

Selztal_Ultra_33

Die letzten Meter. Da darf ich schon mal die Arme hochreißen 🙂

Selztal_Ultra_34

Ziel….die Mündung der Selz in den Rhein.

Boahh Leute was ein Ritt. Die weiteste Strecke für mich bis jetzt. Ultra ist GEIL !!!

Strecke

Selztal_Ultra_35

Fast 70 Kilometer.

Im Anschluss gab es noch einen ordentlichen Abschluss im Ingelheimer Brauhaus. Ich möchte mich auf diesem Wege nochmal bei allen Helfern (auch die im Hintergrund) und die Mitläufer und Begleiter bedanke. Ihr wart eine geile Truppe. Da ihr den Wunsch geäußert habt im Jahr 2017 so etwas ähnliches wieder mit mir zu machen zeigt, euch hat es trotz Dauerregen gefallen.

Mit Erreichen der Mündung der Selz habe ich die einzige offene Rechnung von 2014 meiner kurzen Läuferzeit beglichen. Das war bis zu heutigen Tage der einzige Lauf den ich nicht zu Ende gebracht hatte. Jetzt ist mein Gewissen beruhigt und die Statistik stimmt wieder. Außer dem war dieser Lauf nur ein logischer und erforderliche Meilenstein auf dem Weg zum Taubertal 100 im Oktober. Jetzt sind es noch knapp 5 Wochen bis zum 12 Stunden Salinenlauf . Dort hoffe ich dann nochmal ein paar Kilometer drauf packen zu können.

Das war heute auch mal wieder ein Ultra Blog Beitrag. Danke fürs Lesen. Bleibt gesund und denkt daran, wenn ihr glaubt es geht nix mehr, das stimmt nicht. Ihr müsst es im Kopf nur wollen.

Mit sportlichem Gruss

Der Rheinhessenläufer

2 Gedanken zu „Selztal Ultra…Von der Quelle bis zur Mündung…Mentale Herrausforderung…Aufgabe erledigt…Alte Rechnung beglichen“

  1. Das sind die schönsten Läufe, die man selbst organisiert und andere damit begeistern kann, sehr gute Vorbereitung auf Bad Dürkheim – kann kommen, schade, dass ich in diesem Jahr nicht dabei sein kann . Viel Glück !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.